Was dein Hüftknochen mit dem Immunsystem zu tun hat?

 

 

 

 

Wir alle fühlen uns manchmal im Leben traurig, stehen unter Stress oder Anspannung. 

All diese Emotionen speichern sich in der Hüfte ab. Eine Erklärung dazu lässt sich über unsere Muskeln finden.

 Insbesondere der Iliopsoas, der stärkste Hüftbeugemuskel in unserem Körper, kontrahiert bei jeglicher Art von Stress. Er ist mit unserem Nervensystem gekoppelt und daher eng mit unseren Emotionen verbunden.

Woher kommt das?

Der Mensch reagiert indem er sich bei Stress anspannt, dadurch für einen Moment vielleicht zielgerichtet reaktiver wird, auf Dauer aber seine freien Bewegungsvorgänge reduziert. Bleibt Stress anhaltend, manifestieren sich, der Art des Stresses entsprechend, Spannungsmuster im myofaszialen Skelett.

 Diese Spannungsmuster, ob am Kopf, um den Brustkorb, im Becken. im Bauchbereich reduzieren die Funktionalität bzw. Kompensationsfähigkeit der dortigen Strukturen/Organe.

Anhaltender psycho-emotionaler Stress manifestiert sich nun in  strukturellen Spannungen,  Blockaden  und Schluss endlich in der Funktionalität in Organen bzw. Bewegungsapparat

Auch Chakren können blockiert sein

Hüften und Becken sind der Platz, in dem sich dein zweites Chakra befindet. Das Svadhisthana Chakra steht für folgende Themen: Beziehungen, Kreativität, Spaß und Sinnlichkeit. Ist dein Becken blockiert, kann deine Lebensenergie nicht mehr richtig fließen, es können sich Beschwerden wie hormonelle Probleme, mangelndes Urvertrauen, Selbstvertrauen und sexuelle Unlust entwickeln.

das Gefühl, im Leben nicht voran zu kommen

Die untere Wirbelsäule verkörpert oft einen Mangel in finanzieller Unterstützung und damit verbundene Unsicherheit.

Schmerzen in der Hüfte lassen sich häufig auf Entscheidungsprobleme in Zukunftsaspekten zurückführen. Zudem kann das Gefühl, im Leben nicht voran zu kommen, Hüftschmerzen verursachen.

Psychischer und emotionaler Stress führt nun zu körperlichen Verspannungen, diese wiederum zu verminderter Durchblutung, Versorgung der Organe & Drüsen -> dies wiederum zu verminderter Organfunktion

z.B. in der Hüfte Becken_-> Probleme in den Sexualorganen,

Oder im Bauchbereich häufig Reizdarm, schlechte Verdauung oder starke Gewichtszunahme wegen eines schwachen Stoffwechsels, weil deine Drüsen zu wenig arbeiten.

Hier schließen wir den Kreis, warum emotionales in deinen Hüften gespeichert mit deiner Kraft, deinem Immunsystem zu tun hat

Wie lösen?

zum Einen die auslösenden Stressoren finden, die Blockaden, Muster, Traumata in deinem Unterbewusstsein lösen und so Platz schaffen um die alten belastenden Emotionen als Ballast abzuwerfen. 

Auf körperlicher Ebene gibt es bestimmte Übungen, die im Prozess unterstützend wirken.

Seelische Blockaden durch körperliche Praxis lösen. Mittels spezieller Übungen kann man diese Muskeln durch Hüftöffnungen „befreien“. Bei dieser intensiven Hüftöffnungspraxis können aber auch tief abgespeicherte Emotionen hochkommen, Wut, Furcht oder Trauer. 

Hast du Fragen, möchtest mehr über dich erfahren, ob du auch betroffen bist?

Melde dich gerne bei mir, ich bin für dich da!

Infos für Dich!

Hol dir 14-tägig den Newsletter mit nützlichen Übungen, Meditationen und Infos rund um Gesundheit, Psychologie & das Leben

Viel Freude mit dem Newsletter, deine Lucia-Maria